Informationen zur Fax-Problematik

Sehr geehrte Kunden,

wie Sie sicherlich mitbekommen haben, gibt es schon seit einiger Zeit Probleme bei der Bestellübermittlung per Telefax.
Da wir oftmals von Ihnen gefragt worden sind, wo denn das Problem liegt, wann die Bestellübermittlung wieder möglich ist usw. folgt hier eine kurze Aufstellung der häufig gestellten Fragen zusammen mit den entsprechenden Antworten.

Was ist überhaupt los?
Seit dem 13. Februar 2018 kommt es vermehrt zu Problemen bei der Faxübermittlung, sowohl von Ihnen zu uns als auch umgekehrt.
Zwischenzeitlich war sogar unsere Faxnummer, die 02751-490, komplett vom Netz. Mittlerweile ist es so, dass Faxe teilweise gar nicht bei uns ankommen oder derart zerstückelt sind, dass wir nicht zuverlässig eine Bestellung erkennen können.
Warum ist das so?
Die Erklärung für diesen Umstand ist ziemlich technisch.
Die Deutsche Telekom schaltet im Verlauf des Jahres 2018 sämtliche alten ISDN-Anschlüsse ab. Jeder einzelne Anschluss wird auf VoIP (Voice over IP) umgestellt. Das ist bei uns im Februar der Fall gewesen. Da Fax eine relativ alte analoge Technologie ist, die vergleichsweise viel Bandbreite des Anschlusses benötigt und sich nicht einwandfrei mit dem neuen digitalen VoIP-Anschluss verträgt, hat die Telekom (und auch andere Telekommunikationsunternehmen) die offizielle Unterstützung für diesen Übertragungsweg beendet.
Als Ersatz für die analoge Faxübertragung soll es in Zukunft das sog. T.38-Protokoll (FoIP, Fax over IP) geben, was von der Deutschen Telekom allerdings bisher ebenfalls nicht unterstützt wird. Auf Nachfrage möchte man auch keinen Termin für dieses Protokoll bekanntgeben.
Aber mein Fax kommt doch an!
Wie bereits geschrieben, hat die Telekom lediglich die offizielle Unterstützung beendet. Faxe können natürlich weiter versendet werden, die Telekom garantiert aber nicht mehr für deren erfolgreiche Übermittlung. So kann es dann passieren, dass ihr Fax unter günstigen Bedingungen ganz normal bei uns ankommt. Es kann aber genau so gut sein, dass ihr Fax nicht bei uns ankommt - im schlimmsten Falle bekommen Sie noch nicht einmal eine Fehlermeldung von Ihrem Faxgerät.
Wann kann ich meine Bestellung wieder per Fax aufgeben?
Wir arbeiten zusammen mit unserem Telekommunikationspartner daran, die Fax-Verbindung wieder so stabil und zuverlässig wie möglich herzurichten. Dafür nehmen wir auch laufend Verbesserungen an unseren Systemen vor.
Allerdings liegt das Hauptproblem bei der Telekom, die das neue T.38-Protokoll an ihren Anschlüssen nicht unterstützt.
Somit können wir trotz unserer Maßnahmen nicht garantieren, dass Ihre Bestellung vollständig und fehlerfrei bei uns ankommt. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, Ihre Bestellung auf einem anderen Wege abzugeben.

Falls sich an dieser Situation etwas ändern sollte, können Sie natürlich auch wieder per Telefax bestellen.
Was sind meine Alternativen?
Sie können natürlich weiter mit gewohnter Zuverlässigkeit auf einem anderen Weg bei uns bestellen:
  • per Anruf an die 02751-93610...
    • ... innerhalb unserer Öffnungszeiten bei unseren Mitarbeitern
    • ... außerhalb unserer Öffnungszeiten auf unserem Anrufbeantworter
  • per E-Mail an die info@3f-berleburg.de
  • per Online-Bestellformular auf 3f-berleburg.de
  • per WhatsApp an die 02751-93610 NEU! (abfotografieren und an uns schicken - schneller als Fax!)
Falls Sie noch weitere, technische Fragen zu diesem Thema haben, können Sie sich auch gerne an mich persönlich per E-Mail (sebastian.walter@3f-berleburg.de) wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Walter